Presse

Pressekontakt

Marco Hässler

Münchener Str. 52
82049 Pullach

Fon: +49 (0) 89 12 22 81 300
Mail: info@hmw.ag


Auszeichnungen auf der StartUpNight in Berlin / Technology Review präsentiert die 50 weltweit innovativsten Firmen

Hannover (ots) - Zum vierten Mal kürt Technology Review die weltweit 50 innovativsten Unternehmen für 2017. Das Magazin ist die deutsche Ausgabe der MIT Technology Review. Die Preisverleihung findet am 8. September in Berlin im Rahmen der StartupNight in der Hauptstadt-Repräsentanz der Deutschen Telekom statt. Verkündet wird auf der Veranstaltung die "Most Innovative Company 2017". Zudem werden aus 12 Finalisten vier Gewinner in den Kategorien "Technology", "Business Model", "Newcomer" und "Social Responsibility" ausgewählt.

Zum Artikel


Führende OLED-Experten treffen sich auf dem von CYNORA veranstalteten ersten International TADF Symposium

CYNORA GmbH freut sich, Gastgeber des ersten International TADF Symposium zu sein. Mehr als 150 Teilnehmer haben sich für das am 7. September2017 in Frankfurt am Main im Hotel Hilton City Centre stattfindende Symposium angemeldet.

Zum Artikel


Die Sache mit den Startups, dem Mittelstand und der Digitalisierung

Einblick. Noch immer hat der Mittelstand Schwierigkeiten mit der Digitalisierung. Startups protzen dagegen mit ihren digitalen Produkten. Die Telekom will vermitteln.

Zum Artikel


MIG AG zahlte im ersten Halbjahr über 64 Millionen Euro aus

Michael Motschmanns MIG Fonds investierten 25 Millionen Euro.

München / Pullach – Michael Motschmann, General Partner und Vorstand der MIG Verwaltungs AG, steht einem der Marktführer unter den deutschen Venture Capital-Investoren vor, der vornehmlich Start-ups aus dem Hochtechnologiebereich bei der Wachstumsfinanzierung unterstützt.

Zum Artikel


Steril und extrem strapazierbar: Spinnenseide könnte zum Multitalent werden

Herzgewebe oder Silikonauflage: Das Material, aus dem Spinnen ihre Netze bauen, hat Merkmale, die nicht nur in der Medizin gut eingesetzt werden könnten. Doch die Herstellung von Spinnenseide in großen Mengen war bisher nicht möglich. Bisher!

Zum Artikel


Spinnweben können Brustimplantate verbessern

Die Fasern sind belastbarer als alle anderen bekannten Materialien. Deshalb könnte die Seide die Medizin einen großen Schritt voranbringen. Vor allem, da man sie jetzt künstlich herstellen kann.

Zum Artikel


Auf der Suche nach dem perfekten Blau

„Heimliche Stars“ der regionalen Wirtschaft: Cynora entwickelt Materialien für Displays der Zukunft.

Zum Artikel


Mit einem Impfstoff den Krebs bekämpfen

Das Mainzer Biotechunternehmen Biontech kommt dem Traum eines Heilmittels wieder einen Schritt näher.

Zum Artikel


Eine neue Chance für den Standort

(VentureCapital Sonderausgabe Juli)

Kommentar zum MiFiGG 2017 von Dr. Matthias Hallweger

Zum Artikel


Jedem sein eigenes Medikament

Ugur Sahin will den Krebs an der Wurzel bekämpfen. Mit seinem Unternehmen Biontech ist er diesem großen Ziel jetzt einen Schritt näher gekommen.

Zum Artikel


Impfen gegen Krebs?

Mit individuellen Krebs-Vakzinen erzielt die Mainzer Biontech erste klinische Erfolge. Hohe Investitionen sollen nun den Aufstieg zum Weltkonzern sichern.

Zum Artikel


Kraft des Neuen – Wie junge Unternehmer die Digitalisierung nutzen

Ein Sensor für Schienen, ein Wunderkleber und eine Plattform für Patienten: Drei erfolgreiche Start-ups und ihre Ideen „Made in Germany“.

Zum Artikel


Eine Branche vor dem Comeback – Dr. Matthias Hallweger in Cash 7/2017

Das Interesse von Anlegern, an Fonds zur Beteiligung von nicht börsennotierten Unternehmen zu investieren, ist zuletzt spürbar gestiegen, berichten mehrere Anbieter. Was bieten die verschiedenen Konzepte?

Zum Artikel


Frische Farbe fürs Display

Ein deutsches Start-up will den Grundstoff für Leuchtdioden liefern – ein Milliardenmarkt.

Zum Artikel


Deutsches Unternehmen revolutioniert Displays

Mit der Entwicklung von effizienten OLED-Materialien steuert die cynora GmbH aus Bruchsal auf die Marktführerschaft in diesem Bereich zu.

Zum Artikel


KONUX zum „Technology Pioneer 2017“ ernannt

Das Münchner IoT-Unternehmen KONUX, das die Eisenbahnindustrie mit Hilfe vonkünstlicher Intelligenz und Lösungen zur vorausschauenden Instandhaltung digitalisiert, wurde aus hunderten von Anwärtern als “Technology Pioneer” des Weltwirtschaftsforums ausgewählt. Die Titelträger gelten als eine Auswahl der innovativsten Firmen der Welt.

Zum Artikel


Verdienen am Forscherdrang

Kaum eine Branche gilt als so innovationsstark wie die Biotechnologie. Anleger können in kleine Forschungsfirmen oder in Großkonzerne investieren, sollten aber stets gute Nerven mitbringen.

Zum Artikel


Hier bekommen Start-ups mehr als nur eine Finanzspritze

Viele Jungunternehmer greifen auf eigene Reserven zurück, denn Deutschland liegt bei Wagniskapital im internationalen Vergleich zurück. Wir haben die wichtigsten Geldgeber der deutschen Gründerszene ermittelt.  

Zum Artikel


Gewinner des ProptechPitch 2017 stehen fest

Auf Initiative des Beratungsunternehmens Bell Managment Consultants (BMC) und weiterer Sponsoren wurden im Mai 2017 im Rahmen des ProptechPitch sechs Finalisten ermittelt, von denen drei den Real Estate Innovation Prize erhielten.

Zum Artikel


Textilkompetenz für AMSilk

Martin Lankes verstärkt seit Anfang April als Senior Product Manager Fiber Business die AMSilk GmbH.

Zum Artikel


»Wir sind nah dran, den Krebs zu besiegen«

Der Milliardär Thomas Strüngmann ist mit Nachahmer-Pillen reich geworden. Jetzt steckt er sein Geld in Biotech-Start-ups. Ein Gespräch über den Segen der Selbstheilung und die Freude am Forschen.

Zum Artikel


Bau chemischer Kunststoff-Recyclinganlagen geplant APK will Lösemittel-Verfahren auch nach Asien bringen

Die APK Aluminium und Kunststoffe AG ließ am Rande der Interpack verlauten, dass sie bis 2025 zusammen mit strategischen Partnern den Bau „mehrerer Kunststoffrecyclinganlagen in Europa und Südostasien“ plant.

Zum Artikel


Ein Adidas-Schuh aus Seide

Eine kleines Start-up stellt künstliche Seide her und spinnt daraus das Obermaterial für einen Laufschuh von Adidas. Das soll bald im ganz großen Stil funktionieren.

Zum Artikel


Staatlicher Zuschuss für Hemovent zur beschleunigten Entwicklung von künstlichen Lungen der nächsten Generation

Hemovent GmbH, ein aufstrebender Anbieter von Medizintechnik, gab heute bekannt, von der deutschen Regierung den Zuschlag für einen staatlichen Zuschuss von insgesamt 810.000 USD zur beschleunigten Entwicklung seiner neuartigen, tragbaren künstlichen Lunge erhalten zu haben, die sich für eine Vielzahl an Anwendungen von der extrakorporalen CO2-Entfernung (ECCO2R) bis zu extrakorporalen lebenserhaltenden Maßnahmen (ECLS) eignet.

Zum Artikel


certgate erhält höchste Sicherheits-Zertifizierung von BlackBerry

Nürnberg, 24.04.2017 – certgate GmbH, einer der führenden Anbieter von sicheren mobilen Kommunikationstechnologien, hat gemeinsam mit einem Partner, vom Cyber Security Department des weltweit anerkannten Mobile Security Spezialisten BlackBerry, die Auszeichnung nach dem „HIGHEST LEVEL OF STANDARDS“ erhalten. Die Auszeichnung wurde für die flexible sichere Kommunikationslösung „cgNetwork“ verliehen.

Zum Artikel


Konux: Schlaue Schiene, wachsame Weiche

Um Verspätungen und Zugausfälle zu vermeiden, setzen die Bahnbetreiber immer stärker auf die digitale Vernetzung ihres Fahrweges. Das eröffnet Stahlkonzernen und Start-ups die Chance, neue Geschäftsmodelle zu entwickeln.

Zum Artikel


Konux: Amerikas Liebling

Andreas Kunze, der Mitgründer von Konux, hat Millionen Dollar von US-Investoren eingesammelt. Andere deutsche Start-ups können davon nur träumen.

Zum Artikel


Amsilk: Nagellack aus Spinnenseide-Protein

Das biotechnisch erzeugte Seidenprotein von Amsilk steckt nun auch in Nagellack: gemeinsam mit der Firma Ocean Pharma wird das Produkt auf einer Londoner Kosmetikmesse vorgestellt.

Zum Artikel


Digitalpreis „The Spark“ stellt künstliche Intelligenz in den Vordergrund (it-berrywise.de)

DÜSSELDORF (IT BERRYWISE) – Die internationale Unternehmensberatung McKinsey wie auch das Handelsblatt wollen gemeinsam mit dem Digitalpreis „The Spark“ neue und laut eigenen Aussagen bahnbrechende Erfindungen auf den Markt bringen und stellen das Thema künstliche Intelligenz in den Vordergrund. Drei Minuten haben Startup-Gründer Zeit den 100 Düsseldorfer Unternehmensvertretern ihre Idee und das dahinterliegende Geschäftsmodell verständlich zu erläutern und die Juroren von der Zukunft des eigenen Unternehmens zu überzeugen. Einige Millionen-Unternehmen gewannen bereits im vergangenen Jahr. Wir stellen Euch drei der Gewinner-Startups kurz vor.

Zum Artikel


Europas innovativste junge Unternehmer

Gleich sechs Ausgründungen der Technischen Universität München (TUM) sind in diesem Jahr bei den „Forbes 30 Under 30 Europe“ vertreten. Das US-Magazin präsentiert in seinem Ranking 300 besonders innovative Persönlichkeiten unter 30 Jahren. Die Unternehmer haben unter anderem eine Rollstuhlsteuerung per Kopfbewegung und ein senkrecht startendes Leichtflugzeug entwickelt. Auch die Zeitung „Handelsblatt“ hat in ihre Auswahl der „100 Innovatoren Deutschlands“ fünf TUM-Spin-offs aufgenommen. Alle Firmengründungen wurden von der TUM gefördert.

Zum Artikel


Konux: Ausgezeichnete Start-Ups

Die Finalisten von „The Spark“ 2016 kamen in Düsseldorf zusammen. Das Thema des neuen Wettbewerbs lautet: Künstliche Intelligenz.

Der Beitrag online auf Handelsblatt.com und hier als PDF-Dokument.


Löwen gesucht

Die Neugier des TV-Publikums auf Start-ups und ihre Geschäftsmodelle ist riesengroß, das Interesse deutscher Privatanleger an der Assetklasse dagegen noch ausbaufähig.

Zum Artikel


BRAIN AG: Süße Hoffnungen

Brain Biotech ist im vergangenen Jahr der Börsengang geglückt. Jetzt setzt der Hersteller von Enzymen für die Industrie auf einen natürlichen Zuckerersatzstoff.

Zum Artikel


Deutschlands 100 klügste Köpfe

Drei MIG Portfolio-Unternehmen im Focus: Holger Sedlak von efficient energy, Ugur Sahin von BioNTech und Georg Schroth von NavVis sind nominiert als „Deutschlands klügste Köpfe“.

Zum Artikel


IPO in Frankfurt? Es geht!

Ziemlich nervös hat die Biotech-Branche vor einem Jahr auf den Börsengang der BRAIN AG in Frankfurt geschaut. Der Bioökonomie-Pionier aus Zwingenberg wagte in miserablem Umfeld den Sprung aufs deutsche Parkett – und steht heute bestens da. Vor allem innovative Zuckerersatzstoffe sorgen für Wachstumsphantasien.

Zum Artikel


Wie Seide (Süddeutsche Zeitung über Amsilk)

Thomas Scheibel hat den Bauplan für die Proteine entdeckt, aus denen Spinnen Netze weben. Die junge Firma Amsilk in der Nähe von München macht daraus Grundstoffe für Medizin, Kosmetika und sogar Schuhe.

Zum Artikel


Adidas bringt biologisch abbaubare Öko-Sneakers raus – und die sehen echt cool aus!

Das bekannte Modemagazin InStyle berichtet über unser Portfolio-Unternehmen AMSilk und den weltweit ersten biologisch abbaubaren Sneaker.

Zum Artikel


Die Datensauger

NavVis hat ein Navigationssystem für drinnen entwickelt. Es soll eine Plattform werden für die digitale Bewirtschaftung von Gebäuden – ein kommender Milliardenmarkt.

Zum Artikel


BRAIN – Rückblick 2016

Im Februar 2016 setzte bei den BRAIN Aktien die Trendwende ein. Insofern lag das Börse Online Magazin mit der Empfehlung „Zeichnen" richtig.

Zum Artikel


Zwingenberger Höhenflüge

Der südhessische Mittelständler Brain Biotechnology ist in diesen Tagen an der Börse kaum zu stoppen. Doch aus Sicht von Analysten ist bei diesem Titel noch viel mehr drin.

Zum Artikel


Heiß und süß

Technologien auf biologischer Basis verändern die Industrie. BRAIN bietet die passenden Lösungen und profitiert vom Trend.

Zum Artikel


Zukunftstechnologie: Supermaterial Spinnenseide

In den Laboren der Martinsrieder Biotechnologie-Firma Amsilk werden ganz besondere Fäden gesponnen: Eine Maschine wickelt weiß glänzenden Zwirn auf eine Spule auf. Er besteht aus Spinnenseidenprotein – einem Biomaterial der Superlative.

Zum Artikel


Finanzier MIG weckt Börsenphantasie

Risikokapitalgeber denkt konkret über Börsengang für Medizintechniker OD-OS nach

Zum Artikel


Brain setzt auf zuckersüße Allianz

Schließlich bediene Brain gleich zwei Megatrends: Nachwachsende Rohstoffe und natürliche Substanzen. 21% der Aktien liegen in den Händen von Gründern und Management. 39% hält die Industriellenfamilie Putsch (Recaro). Fazit: Brain – für Anleger mit Köpfchen!

Zum Artikel


Adidas präsentiert Schuh aus abbaubaren Fasern

Adidas hat gestern in New York den weltweit ersten Performance-Schuh aus Biosteel-Fasern, einer Nachbildung natürlicher Seide, präsentiert. Diese Biosteel-Fasern hat das deutsche Biotechnologie-Unternehmen AMSilk aus München entwickelt.

Zum Artikel


Efficient Energy: Kühlen ohne Chemie (Bayerischer Rundfunk)

Zwei Erfindern aus Feldkirchen ist etwas Revolutionäres gelungen. Ihre Erfindung könnte die äußerst klimaschädliche und energiefressende Kältetechnik mit Fluorkohlenwasserstoffe durch eine Maschine, die völlig ohne Chemie läuft und zudem Energie spart, ablösen. (Bayerischer Rundfunk: http://www.br.de/unkraut)

Zum Artikel


BRAIN AG Wachstumsstark

Schließlich bediene Brain gleich zwei Megatrends: Nachwachsende Rohstoffe und natürliche Substanzen. 21% der Aktien liegen in den Händen von Gründern und Management. 39% hält die Industriellenfamilie Putsch (Recaro). Fazit: Brain – für Anleger mit Köpfchen!

Zum Artikel


Deutsche Biotechnologie: Ausländer kaufen ein

In einem Kommentar beleuchtet das Handelsblatt den Verkauf des MIG-Beteiligungsunternehmens Ganymed an den japanischen Pharmakonzern Astellas. MIG wird als Wagniskapitalgeber genannt.

Mehr erfahren


Biotechfirma Ganymed ist nach Japan verkauft

Der japanische Pharmakonzern Astellas zahlt 422 Mio. Euro für den deutschen Biotechhersteller Ganymed. Abhängig vom Markterfolg eines Krebsmittels der Deutschen könnte der Kaufpreis noch deutlich steigen.

Zum Artikel


EXIT: Astellas kauft Ganymed

Der Pharmakonzern Astellas Pharma, Inc. übernimmt das Life Sciences-Unternehmen Ganymed Pharmaceuticals AG für 422 Mio. EUR. Zu den bisherigen Gesellschaftern der Mainzer gehören neben der ATS Beteiligungsverwaltung, Future Capital, FCPB Gany und die MIG-Fonds 3, 5, 6, 12 und 13. Über weitere, erfolgsabhängige Meilensteinzahlungen von bis zu 860 Mio. EUR kann der Kaufpreis noch auf über 1,2 Mrd. EUR anwachsen!

Zum Artikel


Digitalpreis "The Spark" - Mehr Mut tut gut

Handelsblatt und McKinsey haben Konux und NaVvis, zwei Beteiligungsunternehmen der MIG Fonds, mit dem Digitalpreis „The Spark“ für Innovationen in der Industrie 4.0 ausgezeichnet.

Mehr erfahren


Wir sind am Anfang einer Ära

Jürgen Eck, Vorstandsvorsitzender des MIG Beteiligungsunternehmens BRAIN erklärt, warum er den Trend zu natürlichen Lösungen in der Chemie- und Konsumgüterindustrie als unaufhaltbar betrachtet.

Mehr erfahren


Efficient Energy - Coole Sache

Das Handelsblatt portraitiert Efficient Energy, ein Beteiligungsunternehmen der MIG, und nennt die neuartige Kühltechnik einen innovativen Durchbruch. Die MIG Fonds werden als Wagniskapitalgeber genannt.

Mehr erfahren


Millionen aus Kalifornien für Mainzer Biotech-Pioniere

Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung berichtet über die Zusammenarbeit zwischen BioNTech, einem Beteiligungsunternehmen der MIG Fonds, und dem Pharmakonzern Genentech, der BioNTech zunächst eine 310 Millionen US-Dollar Zahlung zusichert.

Zum Artikel


Genentech lays $310M wager on BioNTech’s mRNA cancer vaccine platform

Das Branchenblatt FierceBiotech berichtet über den neuesten Deal, in dessen Rahmen dem MIG Beteiligungsunternehmen BioNTech 310 Mio. USD von der Roche-Tochter Genentech zufließen.

Mehr erfahren


Biontech deal sees Roche bet on mRNA

Vivamus elementum semper nisi
Die Plattform EP Vantage berichtet über die neueste Kooperation des MIG Beteiligungsunternehmens BioNTech, um die Entwicklung für mRNA-basierte Krebsimpfungen voranzutreiben.
 
 

Interview mit Michael Motschmann und Dr. Matthias Kromayer

Die beiden Vorstände der MIG AG erläutern im Venture Capital Magazin die erfolgreichen Exits der jüngsten Zeit, den Börsengang des MIG-Portfoliounternehmens BRAIN sowie die nächsten strategischen Schritte.

Mehr erfahren


Erleuchtung auf Raten

Dr. Matthias Kromayer, Vorstand der MIG AG, geht im Rahmen einer Fallstudie des Harvard Business manager auf drei Grundsätze strategischer Unternehmensführung ein.

Mehr erfahren


Das Traumpaar der Biotech-Branche

Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung portraitiert die CEOs Özlem Türeci und Ugur Sahin von Ganymed respektive BioNTech. Beide Unternehmen gehören zum MIG Portfolio.

Zum Artikel


Wenn man mit dem eigenen Geld spielt,"killt das dein Ego"

Portrait des MIG-Beteiligungsunternehmen Konux und des Co-Gründers Andreas Kunze.

Mehr erfahren


Billionaire-backed Ganymed grabs ASCO spotlight

Das angesehene Branchenblatt FierceBiotech berichtet von ASCO, dem größten Onkologenkongress der Welt, dass das MIG-Beteiligungsunternehmen Ganymed mit einer neuen Phase 2b-Studie zu den Highlights des Treffens gehörte.

Zum Artikel


Erste universelle Krebsimpfung in Sicht

Der Artikel berichtet über bahnbrechende Fortschritte der BioNTech, einem Beteiligungsunternehmen der MIG Fonds, bei der Bekämpfung von Krebs.

Zum Artikel


Mit dem Datenstaubsauger durch das Museum

In einem Kommentar beleuchtet das Handelsblatt den Verkauf des MIG-Beteiligungsunternehmens Ganymed an den japanischen Pharmakonzern Astellas. MIG wird als Wagniskapitalgeber genannt.

Mehr erfahren


Start-Up Konux - Die Defekt-Vorherseher

Smarte Sensoren und prominente Investoren: Das MIG-Beteiligungsunternehmen Konux will die eingerostete deutsche Industrie revolutionieren indem es hilft, Störungen zu beheben bevor sie auftreten.

Zum Artikel


China lässt Milliarde für deutsche Gründer springen

Heinrich von Pierer beschreibt den neuen Trend, dass chinesische Staatsfonds in Deutschland als Wagniskapitalgeber auftreten - eine Entwicklung, die auch für MIG neue Möglichkeiten ergeben

Zum Artikel


Impfung gegen Krebs

Das Handelsblatt portraitiert ganzseitig die Biontech als herausragendes Start-up der Biotechnologie unter mehrfachem Hinweis auf die MIG Fonds als beteiligtem VC Investor.

Zum Artikel


Eine Nummer, weltweit Anschluss

Die SZ stellt die umfassende Kooperation zwischen Nfon, einem Beteiligungsunternehmen der MIG Fonds, und der Deutschen Telekom in der Cloud-Telefonie dar.

Zum Artikel


Neues Deutschland

In einer Geschichte über 50 erfolgreiche digitale Geschäftsmodelle wird NavVis, ein Beteiligungsunternehmen der MIG AG, prominent als einer der "Hidden Champions" dargestellt.

Zum Artikel


Das Navi für drinnen

Das Handelsblatt stellt NavVis ausführlich vor und erwähnt die MIG AG als einen wesentlichen VC Investor, der seit 2014 bei dem aufstrebenden Start-Up investiert ist.

Zum Artikel


Brain wagt IPO trotz Börsengewitter

Die Resonanz auf den Startschuss für den Börsengang war offenbar so gut, dass die Biotechfirma Brain den Schritt auf den Kapitalmarkt trotz des derzeit stürmischen Umfelds durchziehen will.

Zum Artikel


Technologiefirma Brain geht an die Börse

In einem Beitrag erläutert Dr. Heinrich von Pierer, welche Tragweite der Börsengang der Brain AG, ein Beteiligungsunternehmen der MIG Fonds, für die deutsche Start-up Szene.

Zum Artikel


Zuwachs bei MIG Fonds

Smarte Sensoren und prominente Investoren: Das MIG-Beteiligungsunternehmen Konux will die eingerostete deutsche Industrie revolutionieren indem es hilft, Störungen zu beheben bevor sie auftreten.

Zum Artikel


NavVis eröffnet Büro in New York Das Münchern Erfolgs-Startup

NavVis vermisst jetzt auch den Big Apple. Von New York City aus möchte das Unternehmen den amerikanischen Markt aufrollen.

Zum Artikel