< >

MIT BETEILIGUNGSKAPITAL ZUM STRATEGISCHEN VERMÖGENSAUFBAU


MIG App informiert über Neuigkeiten zum aktuellen Angebot

Wissenswertes über die MIG Fonds gibt es jetzt für die Hosentasche. HMW hat eine App für iphones und Android-Smartphones entwickelt. So haben Vermittler und interessierte Investoren die wichtigsten Informationen mit einem Wisch über das Handy-Display zur Verfügung.

Video erklärt Vorgehensweise bei der Auswahl der Unternehmen

Getrennt nach Usern aus Deutschland und Österreich informiert die App über die HMW Vermögensverwaltung im Allgemeinen und den aktuellen MIG Fonds 15 im Speziellen. Ein Video erklärt die Vorgehensweise der MIG-Manager bei der Auswahl der Portfoliounternehmen. Im Fokus steht dabei nicht nur die Rendite für die Anleger. In Frage kommen ausschließlich Unternehmen aus Deutschland und Österreich, die neue Energien, wirksame Medikamente, neue Wertstoffe und digitale Technologien entwickeln und somit Verantwortung für die Gesellschaft und nachfolgende Generationen übernehmen.

Aktiv gemanagte Vermögensverwaltung auf Fondsbasis

Unter dem Punkt „HMW Vermögensverwaltung“ analysieren die MIG-Experten in aktuellen Factsheets die Entwicklung an den weltweiten Aktienmärkten. Mit der HMW Vermögensverwaltung und ausgewählten Netzwerkpartnern profitieren Anleger von einer standardisierten, aktiv gemanagten Vermögensentwicklung auf reiner Fondsbasis, die permanent aktiv überwacht und fortlaufend optimiert wird.

Im Kapitel zum aktuellen MIG Fonds 15 können sich User über die Zusammensetzung des Portfolios informieren. Über den Fonds sind die Anleger derzeit an Konux, Hemovent, Navvis, Affiris, Cynora, APK und Efficient Energy beteiligt. Der Unterpunkt Beratungsdokumentation bietet den Usern zum Beispiel den Verkaufsprospekt, die Wesentlichen Anlegerinformationen und den aktuellen Nachtrag zur direkten Einsicht auf dem Display.

Umfangreich und stets auf dem neuesten Stand ist der Bereich „Presse“. Hier informiert die HMW über aktuelle Entwicklungen der Beteiligungsunternehmen. So hat die Efficient Energy beispielsweise kürzlich den Deutschen Kältepreis gewonnen.